Kleiderrebell-Blog-vegan-shoppen

Kleiderrebell-Blog-vegan-shoppen

Worauf solltet ihr bei veganem Shopping achten?

Vegan sein liegt im Trend – immer mehr Menschen verzichten nicht nur beim Essen, sondern auch bei ihrer Kleidung auf tierische Bestandteile und Inhaltsstoffe. Doch wann ist ein Kleidungsstück wirklich vegan? Und welche Materialien solltet ihr demnächst im Laden links liegen lassen? Kleiderrebell beantwortet jetzt die wichtigsten Fragen zum tierfreundlichen Shopping:

Was kommt nicht in die (Einkaufs-)tüte?

Offensichtlich wären da zum Beispiel Pelz und Leder. Auch, wenn viele beim Kauf ihrer Taschen oder Schuhe nicht weiter drüber nachdenken: Leder ist kein Abfallprodukt der Nahrungsmittelindustrie – auch hierfür müssen Tiere sterben. Zugleich sollten Tierliebhaber Wolle beim Shoppen ignorieren: Grausame Schermethoden und Ausrupfen der begehrten Haare am lebendigen Tier (ihr erinnert euch vielleicht an den Angorakaninchen-Skandal vor ein paar Jahren) machen dieses Material zum No-Go für Tierfreunde. Ebenso problematisch ist Seide. Dafür werden die verpuppten Raupen in ihren Kokons lebend gekocht, um später möglichst lange Seidenfäden zu gewinnen.

Aufgepasst!

Leider ist es mit dem Verzicht auf diese Materialien aber nicht immer getan, es gibt auch „versteckte“, nicht-vegane Bestandteile an Kleidung. Dazu gehören zum Beispiel Lederpatches an Jeans, Hornknöpfe an Hemden oder Schuhe, die mit Kleber aus tierischen Bestandteilen zusammengefügt wurden.

Alternativen

Baumwolle, Leinen, Hanf oder Chemiefasern – es gibt so viele vegane Stoffe, dass der Umstieg recht leichtfällt. Einige Highstreet-Shops wie Urban Outfitters bieten mittlerweile auch Taschen oder Schuhe aus veganem Leder an. Wer ausschließlich ohne tierische Bestandteile shoppen möchte, sollte auf vegane Labels oder Läden setzen, wie The No Animal Brand, Bleed Clothing oder UMASAN.

Wie findet ihr veganes Shopping? Euer Ding oder bleibt ihr lieber bei Leder und Co.?

 

Liebste Grüße

Julia // Kleiderrebell

2 Kommentare

  • Ich kaufe viel online, gerade auch Bio-Kleidung. Oft suche ich nach einem Hessnatur Gutschein oder nach anderen für Onlineshops denn Bio-Kleidung ist leider nicht so günstig. Weiter so, tolles Blog!

  • Vielen Dank für dein Lob! Mit Gutscheinen für Hessnatur oder andere nachhaltige Marken können wir leider nicht dienen 🙂 Aber wenn das Budget mal keine nachhaltige, neue Kleidung hergibt, kannst du dir ja auch etwas bei Kleiderrebell leihen 😉 Ist definitiv besser als Fastfashion zu kaufen und günstiger als Eco-Fashion.

    Liebe Grüße, Laura // Kleiderrebell

Schreibe einen Kommentar